Ortsverband Langenfeld in der Vordereifel

Gemeindeverband Vordereifel
Vorsitzender:
Erich Müller
56729 Langenfeld
Kontakt: e.mueller-langenfeld@web.de


Seniorenfahrt im Juni 2006 -Bayrischer Wald-

 

Die C D U Senioren Union Vordereifel setzten die Tradition auch in diesem Jahr fort, einmal jährlich eine mehrtägige Reise durchzuführen, um eine Region oder ein Bundesland zu besuchen. Unsere, vom Vorstand getroffene Wahl, in den Bayrischen Wald zu fahren, war für unsere Mitglieder ein Grund, sich für die Reise anzumelden und gemeinsam in einer Gruppe den Bayrischen Wald zu erleben.
So begann unsere Reise am 10.Juni 2006 mit einem komfortablen Reisebus in Richtung Süden. Alle Vorbereitungen waren abgeschlossen, die Teilnehmer in angenehmer Erwartung auf die kommenden Tagen in Bayern. Ein kleines Liederbuch wurde ausgegeben und mit der Unterstützung der Mundharmonikas unserem Damen sangen die Senioren viele alte Volkslieder und Weisen.
Unser Zielort Deggendorf erreichten wir am späten Nachmittag nach einer angenehmen Reise und vielen Pausen. Unser 4 Sterne Hotel lag am Rande der Altstadt von Deggendorf und die Stadtmitte war in kurzer Zeit erreichbar.
Die Stadtführung gab uns einen Einblick in die wechselhafte Geschichte der Stadt an der Donau als Handelszentrum im Mittelalter in Richtung Böhmen.
Heute ist diese Stadt eine liebenswerte Kleinstadt mit ca. 31 000 Einwohner, eine große und bekannte Fachhochschule und Kreisstadt. Am Nachmittag besuchten wir in Aldersbach das älteste private Brauerei – Museum in Bayern mit seiner über 700 Jahre alten Brautradition in einem ehemaligen, im Jahre 1146 gegründeten Zisterzienser Kloster mit einer barocken
von den Brüdern Asam erstmalig gemeinsam geschaffenen Klosterkirche, die heute als Pfarrkirche genutzt wird.
Rundreise Bayrischer Wald, mit einer geschulten Reiseleiterin, führte uns in die „ Gläserne Scheune „ eine außergewöhnliche Glaskunst in Größen von 10x7 mtr. 9x7 mtr. und viele andere Glasmalerreihen mit Geschichten aus dem Bayrischen Wald, in beeindruckender Form dargestellt. Weiter fuhren wir zum Großen Arber, besuchten den Arbersee und das Glasdorf Weinfurtner in Arnbruck. Nicht nur die Damen waren von der Schönheit der vielen Gläsern, Vasen, Ziergegenstände und Sonstigem angetan, auch die Herren fanden gefallen an diesen einmalig schönen Gegenständen. Der Besuch einer Bärwurz Destille, eine Spezialität der Region, der Bärwurz, durfte nicht fehlen.
Der Besuch von Passau mit einer 3 Flüssefahrt auf der Donau, der Isar und dem Ilz, die Besichtigung des Domes, verbunden mit einem Orgelkonzert im Dom mit der größten Orgel der Welt sowie eine Stadtführung war ein schönes Erlebnis und bleibt unvergessen.

Die Stadt Regensburg, mit ihrer wundervollen und gepflegten Altstadt, ihrer bedeutender Geschichte im Mittelalter als Handelsplatz für Salz, Weihrauch, Tücher und als Sitz der Bischöfe, wurden durch den Stadtführer eingehend erläutert und erklärt. In dieser Zeit war Regensburg, nach Köln die zweitgrößte Stadt Deutschlands.
An Fronleichnam besuchte die Reisegruppe einen festlichen Gottesdienst in Deggendorf und viele nahmen Teil an der Fronleichnamsprozession. Der Freitag, dem letzten Tag im Bayrischen Wald, besuchten wir die Stadt Landshut, bis zum späten Mittelalter Bayrische Hauptstadt vor München, die ein Juwel im Reigen der Deutschen Städte ist. Bekannt ist die Stadt durch die Darstellung der Landshuter Hochzeit von 1475, als der Herzogssohn Georg die polnische Königstochter Hedwig empfangen hat und noch am gleichen Tag die Hochzeit feierte. Dieses Fest wird alle vier Jahre gefeiert und wird im Fernsehen übertragen.
Die Hauptstrasse mit ihren barocken Fassaden, den höchsten Backstein - Kirchturm der Welt, dem prächtigen Rathausprunksaal mit seiner reichen Ausstattung historischer Holzarchitektur sind bewundernswert und waren einer der Höhepunkte unserer Reise. Der Abend im Hotel stand unter dem Motto „ Feiern mit Freunden „ und wurde von einem Duo, mit Musik und Gesang gestaltet. Es war bis zum späten Abend für die Seniorinnen und Senioren ein schöner Abschluss.
Mit Wehmut, das Ende der schönen Reise ist gekommen und viel Vorfreude auf unsere Heimreise begann unsere Rückfahrt in die Eifel, die wir wohlbehalten am Abend erreichten